GS\Webservice\JournalisticContribution Object
(
    [ID] => 882
    [Title] => Allium – eleganter Zierlauch
    [SubTitle] => 
    [MainPicture] => 
    [Paragraphs] => Array
        (
            [0] => GS\Webservice\Paragraph Object
                (
                    [ID] => 67773
                    [Title] => Zu schön für den Nutzgarten
                    [Text] => Traditionell haben Zwiebeln und Knoblauch ihren festen Platz in Nutzgärten, denn Gemüsezwiebel, Knoblauch, Porree, Schnittlauch und sonstige Zwiebelpflanzen sind unersetzliche Geschmacksbringer in jeder Küche. Egal ob als Gemüse oder Gewürz für Fleisch, Gemüse, Salat, Eierspeisen und vieles mehr – die gesunden Zwiebelpflanzen sind kaum aus der Küche wegzudenken.

Doch wem auch die schönen Blütenstände in Weiß, Purpur und Violett gefallen, wird sich freuen, dass Züchtern in den letzten Jahren sich immer wieder neue Zierlaucharten kreieren, die schon lange ihren Weg in die Blumenbeete und Rabatten geschafft haben.

Dort ragen die zierlichen Glöckchen oder großen Blütenkugeln je nach Art von Februar bis in den September hinein oft über die Köpfe ihrer Beetnachbarn heraus. Und besonders in Kombination mit Ziergräsern und niedrigen Stauden setzen sie ihre markanten leuchtenden Akzente.
                    [HTMLText] => Traditionell haben Zwiebeln und Knoblauch ihren festen Platz in Nutzgärten, denn Gemüsezwiebel, Knoblauch, Porree, Schnittlauch und sonstige Zwiebelpflanzen sind unersetzliche Geschmacksbringer in jeder Küche. Egal ob als Gemüse oder Gewürz für Fleisch, Gemüse, Salat, Eierspeisen und vieles mehr – die gesunden Zwiebelpflanzen sind kaum aus der Küche wegzudenken.

Doch wem auch die schönen Blütenstände in Weiß, Purpur und Violett gefallen, wird sich freuen, dass Züchtern in den letzten Jahren sich immer wieder neue Zierlaucharten kreieren, die schon lange ihren Weg in die Blumenbeete und Rabatten geschafft haben.

Dort ragen die zierlichen Glöckchen oder großen Blütenkugeln je nach Art von Februar bis in den September hinein oft über die Köpfe ihrer Beetnachbarn heraus. Und besonders in Kombination mit Ziergräsern und niedrigen Stauden setzen sie ihre markanten leuchtenden Akzente. [MainPicture] => GS\Webservice\Picture Object ( [ID] => 284610 [Similar] => [Title] => [Url] => http://files.green-solutions.net/284610 ) [Bold] => [Italic] => [Position] => 0 [FileText] => ) [1] => GS\Webservice\Paragraph Object ( [ID] => 67774 [Title] => Tolle Blüten trotz wenig Pflege [Text] => Dabei sind die verschiedenen Zierlauch-Arten genauso pflegeleicht wie alle anderen Zwiebelpflanzen. Die meisten freuen sich über einen nährstoffhaltigen Boden und einen sonnigen Standort. Und mit den beiden Waldbewohnern Bärlauch und Glöckchenlauch können Sie sogar die schattigen Bereiche unter ausgewachsenen Bäumen, Büschen und Hecken elegant und schön bereichern. Je nach Witterung blühen diese dann fleißig im zeitigen Frühjahr und tauchen den Boden in ein weißes Blütenmeer. Um die Vermehrung brauchen Sie sich dabei gar keine Gedanken zu machen. Wenn die Pflanzen zu üppig werden, graben Sie einfach die überzähligen Zwiebeln aus. Im Herbst können Sie die Zwiebeln Ihrer neuen Allium stecken. Gehen Sie dabei genauso vor wie bei Tulpen, Narzissen und Co. Geben Sie also ein wenig organischen Dünger in das Pflanzloch und setzen Sie die Zwiebeln in eine Tiefe, die dem Dreifachen ihres Durchmessers entspricht. Zeigen sich im Frühjahr die ersten grünen Blätter, empfiehlt es sich, noch einmal etwas organischen Dünger zwischen die Pflänzchen zu harken. So haben Sie viele Jahre schöne, kräftige und blühfreudige Pflanzen. [HTMLText] => Dabei sind die verschiedenen Zierlauch-Arten genauso pflegeleicht wie alle anderen Zwiebelpflanzen. Die meisten freuen sich über einen nährstoffhaltigen Boden und einen sonnigen Standort. Und mit den beiden Waldbewohnern Bärlauch und Glöckchenlauch können Sie sogar die schattigen Bereiche unter ausgewachsenen Bäumen, Büschen und Hecken elegant und schön bereichern. Je nach Witterung blühen diese dann fleißig im zeitigen Frühjahr und tauchen den Boden in ein weißes Blütenmeer. Um die Vermehrung brauchen Sie sich dabei gar keine Gedanken zu machen. Wenn die Pflanzen zu üppig werden, graben Sie einfach die überzähligen Zwiebeln aus.

Im Herbst können Sie die Zwiebeln Ihrer neuen Allium stecken. Gehen Sie dabei genauso vor wie bei Tulpen, Narzissen und Co. Geben Sie also ein wenig organischen Dünger in das Pflanzloch und setzen Sie die Zwiebeln in eine Tiefe, die dem Dreifachen ihres Durchmessers entspricht. Zeigen sich im Frühjahr die ersten grünen Blätter, empfiehlt es sich, noch einmal etwas organischen Dünger zwischen die Pflänzchen zu harken. So haben Sie viele Jahre schöne, kräftige und blühfreudige Pflanzen. [MainPicture] => GS\Webservice\Picture Object ( [ID] => 312196 [Similar] => [Title] => [Url] => http://files.green-solutions.net/312196 ) [Bold] => [Italic] => [Position] => 1 [FileText] => ) [2] => GS\Webservice\Paragraph Object ( [ID] => 67775 [Title] => Für jeden Standort das richtige Allium [Text] => Kleinwüchsige Sorten werden nur etwa 15-30 cm hoch und eigenen sich hervorragend für den Einsatz in Steingärten oder die vordere Randbegrünung von Rabatten. Der weiß- oder blaublühende Blauzungenlauch, der gelbe Goldlauch und der karminrote Rosenlauch sind hier beliebte Kandidaten. Mit etwa 40 cm Wuchshöhe trumpfen die ungewöhnlich blühenden Allium schubertii und Allium vineale genauso auf, wie der Nickende Lauch Allium cernuum . Große, majestätische Zierlauchsorten, die bis zu 150 cm hoch werden können, überragen häufig sogar Ziersträucher und erstaunen jeden Betrachter. Allium ‚Forelock‘, Allium giganteum , Allium ‚Gladiator‘ und Allium ‚Ambassador‘ heißen solche meist violett blühenden Riesen. [HTMLText] => Kleinwüchsige Sorten werden nur etwa 15-30 cm hoch und eigenen sich hervorragend für den Einsatz in Steingärten oder die vordere Randbegrünung von Rabatten. Der weiß- oder blaublühende Blauzungenlauch, der gelbe Goldlauch und der karminrote Rosenlauch sind hier beliebte Kandidaten. Mit etwa 40 cm Wuchshöhe trumpfen die ungewöhnlich blühenden Allium schubertii und Allium vineale genauso auf, wie der Nickende Lauch Allium cernuum .

Große, majestätische Zierlauchsorten, die bis zu 150 cm hoch werden können, überragen häufig sogar Ziersträucher und erstaunen jeden Betrachter. Allium ‚Forelock‘, Allium giganteum , Allium ‚Gladiator‘ und Allium ‚Ambassador‘ heißen solche meist violett blühenden Riesen. [MainPicture] => [Bold] => [Italic] => [Position] => 2 [FileText] => ) ) [ContentReferences] => GS\Webservice\ContentReferences Object ( [ID] => 0 [MainPicture] => [HasDecoIdeas] => 1 [HasGardenIdeas] => 1 [HasGardenPractice] => 1 [HasPlantdoctorReports] => [HasPlants] => 1 [HasSimilarPlants] => [HasPlantPartners] => [HasProducts] => 1 [HasProjects] => 1 [HasPromotions] => [HasRecipes] => [HasSeasonalTipps] => 1 [HasVideos] => 1 [HasPlantCareInstructions] => 1 ) [Type] => 8 [Description] => )
Allium – eleganter Zierlauch
Floragard - Facebook Floragard - Twitter

    Allium – eleganter Zierlauch

    Zu schön für den Nutzgarten

    Traditionell haben Zwiebeln und Knoblauch ihren festen Platz in Nutzgärten, denn Gemüsezwiebel, Knoblauch, Porree, Schnittlauch und sonstige Zwiebelpflanzen sind unersetzliche Geschmacksbringer in jeder Küche. Egal ob als Gemüse oder Gewürz für Fleisch, Gemüse, Salat, Eierspeisen und vieles mehr – die gesunden Zwiebelpflanzen sind kaum aus der Küche wegzudenken.

    Doch wem auch die schönen Blütenstände in Weiß, Purpur und Violett gefallen, wird sich freuen, dass Züchtern in den letzten Jahren sich immer wieder neue Zierlaucharten kreieren, die schon lange ihren Weg in die Blumenbeete und Rabatten geschafft haben.

    Dort ragen die zierlichen Glöckchen oder großen Blütenkugeln je nach Art von Februar bis in den September hinein oft über die Köpfe ihrer Beetnachbarn heraus. Und besonders in Kombination mit Ziergräsern und niedrigen Stauden setzen sie ihre markanten leuchtenden Akzente.

    Tolle Blüten trotz wenig Pflege

    Dabei sind die verschiedenen Zierlauch-Arten genauso pflegeleicht wie alle anderen Zwiebelpflanzen. Die meisten freuen sich über einen nährstoffhaltigen Boden und einen sonnigen Standort. Und mit den beiden Waldbewohnern Bärlauch und Glöckchenlauch können Sie sogar die schattigen Bereiche unter ausgewachsenen Bäumen, Büschen und Hecken elegant und schön bereichern. Je nach Witterung blühen diese dann fleißig im zeitigen Frühjahr und tauchen den Boden in ein weißes Blütenmeer. Um die Vermehrung brauchen Sie sich dabei gar keine Gedanken zu machen. Wenn die Pflanzen zu üppig werden, graben Sie einfach die überzähligen Zwiebeln aus.

    Im Herbst können Sie die Zwiebeln Ihrer neuen Allium stecken. Gehen Sie dabei genauso vor wie bei Tulpen, Narzissen und Co. Geben Sie also ein wenig organischen Dünger in das Pflanzloch und setzen Sie die Zwiebeln in eine Tiefe, die dem Dreifachen ihres Durchmessers entspricht. Zeigen sich im Frühjahr die ersten grünen Blätter, empfiehlt es sich, noch einmal etwas organischen Dünger zwischen die Pflänzchen zu harken. So haben Sie viele Jahre schöne, kräftige und blühfreudige Pflanzen.

    Für jeden Standort das richtige Allium

    Kleinwüchsige Sorten werden nur etwa 15-30 cm hoch und eigenen sich hervorragend für den Einsatz in Steingärten oder die vordere Randbegrünung von Rabatten. Der weiß- oder blaublühende Blauzungenlauch, der gelbe Goldlauch und der karminrote Rosenlauch sind hier beliebte Kandidaten. Mit etwa 40 cm Wuchshöhe trumpfen die ungewöhnlich blühenden Allium schubertii und Allium vineale genauso auf, wie der Nickende Lauch Allium cernuum .

    Große, majestätische Zierlauchsorten, die bis zu 150 cm hoch werden können, überragen häufig sogar Ziersträucher und erstaunen jeden Betrachter. Allium ‚Forelock‘, Allium giganteum , Allium ‚Gladiator‘ und Allium ‚Ambassador‘ heißen solche meist violett blühenden Riesen.

    Verwandte Themen


    Dekotipps

    Gartenideen

    Gartenpraxis

    Projekte

    Pflanz- und Pflegeanleitungen

    Pflanzen

    Mediathek

    Produkte

    zurück