GS\Webservice\JournalisticContribution Object
(
    [ID] => 1321
    [Title] => Champignons selber anbauen
    [SubTitle] => 
    [MainPicture] => 
    [Paragraphs] => Array
        (
            [0] => GS\Webservice\Paragraph Object
                (
                    [ID] => 69173
                    [Title] => 
                    [Text] => Champignons sind vitaminreich, kalorienarm und einfach lecker. Dazu sind sie sehr einfach selber anzubauen. Das garantiert auch, dass die Pilze Schadstofffrei sind. Der Anbau lässt sich rund ums Jahr realisieren, auch auf dem Balkon. Den ersten Versuch sollten Sie am besten im Frühling oder Sommer starten. Im Fachhandel erhalten Sie Fertigkulturen. Achten Sie dabei aber auf die Herkunft und am besten auf Gütesiegel. Beiliegend finden Sie eine ausführliche Anleitung. In der Regel müssen Sie das Fertigsubstrat nur noch anfeuchten, abdecken und dann regelmäßig die Feuchtigkeit kontrollieren. Die Champignon-Kultur benötigt Temperaturen zwischen 12 und 20° C. Sobald die Champignons etwa 2 cm hoch sind, entfernen Sie die Abdeckung. Geerntet wird dann im Zwei-Wochen-Rhythmus. Nach vier bis fünf Monaten ist das Substrat erschöpft und muss ersetzt werden.
                    [HTMLText] => Champignons sind vitaminreich, kalorienarm und einfach lecker. Dazu sind sie sehr einfach selber anzubauen. Das garantiert auch, dass die Pilze Schadstofffrei sind. Der Anbau lässt sich rund ums Jahr realisieren, auch auf dem Balkon. Den ersten Versuch sollten Sie am besten im Frühling oder Sommer starten. Im Fachhandel erhalten Sie Fertigkulturen. Achten Sie dabei aber auf die Herkunft und am besten auf Gütesiegel. Beiliegend finden Sie eine ausführliche Anleitung. In der Regel müssen Sie das Fertigsubstrat nur noch anfeuchten, abdecken und dann regelmäßig die Feuchtigkeit kontrollieren. Die Champignon-Kultur benötigt Temperaturen zwischen 12 und 20° C. Sobald die Champignons etwa 2 cm hoch sind, entfernen Sie die Abdeckung. Geerntet wird dann im Zwei-Wochen-Rhythmus. Nach vier bis fünf Monaten ist das Substrat erschöpft und muss ersetzt werden.
                    [MainPicture] => GS\Webservice\Picture Object
                        (
                            [ID] => 315287
                            [Similar] => 
                            [Title] => 
                            [Url] => http://files.green-solutions.net/315287
                        )

                    [Bold] => 
                    [Italic] => 
                    [Position] => 0
                    [FileText] => 
                )

        )

    [ContentReferences] => GS\Webservice\ContentReferences Object
        (
            [ID] => 0
            [MainPicture] => 
            [HasDecoIdeas] => 
            [HasGardenIdeas] => 1
            [HasGardenPractice] => 1
            [HasPlantdoctorReports] => 
            [HasPlants] => 1
            [HasSimilarPlants] => 
            [HasPlantPartners] => 
            [HasProducts] => 
            [HasProjects] => 1
            [HasPromotions] => 
            [HasRecipes] => 
            [HasSeasonalTipps] => 1
            [HasVideos] => 
            [HasPlantCareInstructions] => 1
        )

    [Type] => 1
    [Description] => 
)
Pflanz- und Pflegeanleitungen
Floragard - Facebook Floragard - Twitter

    Pflanz- und Pflegeanleitungen

    Speisepilze im eigenen Garten ziehen

    Wer leckere Pilze in der Küche verwenden möchte, muss sich entweder in die freie Natur begeben und Wiesen und Wälder durchstöbern oder sie im Gemüsegeschäft teuer einkaufen. Aber wussten Sie, dass es heutzutage auch eine sehr große Auswahl an Speisepilzen gibt, die Sie in Ihrem eigenen Garten anp…

    Zitrusbäume – Die Zierde der Fürstenhöfe

    Wer ab dem 16. Jahrhundert etwas auf sich hielt, installierte eine Orangerie in seinem Barockgarten. Das zur Schau stellen von Macht und Reichtum war da ja gerade sehr in Mode. So ließen es sich die Europäischen Adeligen sehr viel Geld kosten, exotische Pflanzen in Ihre Gärten zu holen, und betri…

    Die Zitronenverbene – ein Gehölz, das es in sich hat

    Wer einmal ein Blatt der Zitronenverbene ( Aloysia triphylla ) zwischen den Fingern zerrieben hat, wird den intensiven Zitronenduft dieser Pflanze nicht mehr vergessen können, denn kaum eine andere Pflanzenart ist in der Lage, derart intensiv nach Zitronenöl zu duften wie dieser aus Südamerika st…

    Eigener Kaffee aus dem Garten – das ist möglich

    Viele exotische Pflanzen haben hierzulande zahlreiche Liebhaber und die schöne Kaffeepflanze gehört auf alle Fälle dazu. Und auch wenn es sehr empfindliche Sorten gibt, die schon mit kühlen Temperaturen über der Frostgrenze zu kämpfen haben, so gibt es doch auch robustere Arten, mit denen sich du…

    Erdnüsse im eigenen Garten

    Wer liebt es nicht, in seinem Garten exotische Blumen und Pflanzen zu halten? Aber oft genug dauert es lange, bis man sich an das Halten solcher Pflanzen heran traut. Quasi „Exoten pflanzen light“ bietet Ihnen die Zucht der Erdnuss. Denn kaum ein anderer Exot ist derart anspruchslos wie die Arach…

    Musa – Bananen im heimischen Garten

    Für viele Menschen ist die Bananenpflanze der Exot im heimischen Garten schlechthin. Denn nicht nur sehr große, attraktive glänzende Blätter sind es, die uns in ihren Bann ziehen, sondern vor allem auch die Hoffnung darauf, eines Tages die begehrten gelben und süßen Früchte selbst ernten und geni…

    Nektar der Götter – Die Weinrebe im häuslichen Garten

    Kaum eine andere Pflanze hat die menschliche Kulturentwicklung so sehr beeinflusst wie die Weinrebe. So fanden Forscher Traubenkerne, die darauf schließen lassen, dass sich Menschen schon vor 10.000 Jahren damit beschäftigten, Weinreben gezielt anzupflanzen. Auch wenn sich erst vor etwa 5.000 Jah…

    Quitten neu entdeckt

    Für viele Gartenbesitzer ist es besonders schön, wenn es im Sommer und Herbst ans Ernten geht. Denn mit viel Liebe und Aufmerksamkeit gezogene Pflanzen und Früchte schmecken besonders gut, und wer selbst gemachte Marmeladen, Gelees und eingelegte Früchte verschenkt, erntet viel Lob und Anerkennung.

    Tomatenrausch – Teil II

    Aussaat – Schritt für Schritt Wer selbst aussät, hat die Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Sorten – die Arbeit lohnt sich also, wenn man eine möglichst große Sortenvielfalt im Gemüsebeet haben möchte. 1 Am besten verwendet man Saatschalen oder Torfquelltöpfe, die man mit Anzuchterde …

    Essbares vom Balkon

    Klar, dass sich Kräuter wie Schnittlauch, Rosmarin und Petersilie gut auf dem Balkon ziehen lassen. Aber auch bestimmtes Gemüse und sogar Obst kann auf dem Balkon prächtig gedeihen.

    Kürbisernte

    Jetzt ist sie da, die Zeit der Kürbisse. Die bunten, kunstvollen Unikate sind ein Schmuck für Garten und Haus. Dass man sie zudem noch essen kann, ist ein schöner Nebeneffekt. Der Kürbis ist in vielen Gegenden beheimatet und schon seit Jahrtausenden bekannt. So zum Beispiel der sogenannte Garte…

    Der Kräutergarten im Mai

    Viele Gartenbesitzer legen sich einen eigenen Kräutergarten an. Selbst auf Terrasse und Balkon finden sich die Nutzpflanzen wieder. Kein Wunder: Denn neben ihrem Aroma überzeugen die zierlichen Pflanzen mit einer eleganten Erscheinung und einem angenehmen Duft.

    Das Pflanzen von Gemüse

    Eigenes Gemüse anzupflanzen muss nicht immer mit viel Aufwand verbunden sein. Wer die Pflanzen nicht selbst ziehen möchte, kann ab April auf das umfangreiche Jungpflanzen-Angebot in Gartencentern und Baumärkten zurückgreifen.

    Sommerschnitt für Obstbäume

    Eigentlich werden die Obstbäume im Winter beschnitten oder bis ins Frühjahr hinein. Doch es kann auch ein Sommerschnitt erfolgen, und zwar im Juni oder Juli. Er bremst das Wachstum, sorgt für neue Fruchttriebe und kann bei den Äpfeln sogar die bessere Reife beeinflussen.

    Krankheiten an Gemüsepflanzen vorbeugen

    Die Gemüsepflanzen im Garten brauchen nicht nur Wärme und Wasser, sondern müssen auch vor Krankheiten und Schädlingen bewahrt werden. Wie man am besten vorbeugen kann, kommt auf die Witterung und die befürchteten Krankheiten an.

    Veredelung von Obstbäumen

    Obstbäume werden veredelt, um Erträge und die Früchte generell zu verbessern. Hat man z.B. einen hübschen Apfelbaum im Garten stehen, von dem Sie jedoch nur äußerst saure, bittere oder zu wenig Früchte ernten, so kann man durch erfolgreiche "Umveredelung" Abhilfe schaffen. Veredelt werden Bäume v…

    Der eigene Kräutergarten entsteht

    Kräutergärten sind nach wie vor sehr beliebt. Viele Gartenbesitzer säen Kräuter mehr zu optischen Zwecken, andere dagegen für den eigenen Nutzen als sogenannte Küchenkräuter. Bevor man Kräuter anbauen kann, sollte man im eigenen Garten einen genügend großen Bereich abtrennen. Auch im kleinste…

    Kräuter im Garten

    Viele Menschen mit einem eigenen Garten möchten sich Kräuter für den Eigenbedarf anlegen. Eigentlich ist es gar nicht so schwer, sich einen Eigenvorrat an verschiedenen Kräutern im Garten zu halten, denn die meisten Kräuter sind pflegeleicht. Es gibt jedoch einige Dinge zu beachten, wenn Kräuter …

    Obstgehölze – Spaß für Groß und Klein

    Wer erinnert sich nicht gerne daran, wie er als Kind auf Kirsch-, Pflaumen, Apfel- oder Birnbäume kletterte, um sich die süße Belohnung zu pflücken. Und so manch glücklicher Kindersommer bestand aus spielen und Faulenzen im Obstbaumhaus, von wo aus die Wolken im Himmel beobachtet wurden und die K…

    Nüsse und Schalenfrüchte aus Ihrem Garten

    Viele Menschen lieben es, im Winter am Abend vor dem Fernseher zu sitzen und zu knabbern. Dabei gibt es kaum eine gesündere und natürlichere Knabberei, als Nüsse, Mandeln Kastanien und Co. Sie liefern unserem Körper und vor allem dem Nervensystem sehr viele wichtige Inhaltsstoffe, sind lecker, na…

    zurück